Zum Inhalt

Fotos und Videos vom Ferienspass 2023 während zwei fast perfekten Wochen

Eugen Lüthi – mit 98 Jahren noch in der Kiesgrube – heute allerdings nicht über die Wippe !
Peter, vielbeschäftigters Vorfahrer mit einem seiner Zügli
viele Kids auf dem schönen Parcour für die Kleinen.
dieser Sprung war sehr gut
Thomas hat die Bremsen von Ben’s Velo geflickt
auch Leonie, die Video Journalistin ist den Parcour gefahren und war begeistert
wer abfahren will, muss zuerst aufsteigen
Biken gibt Durst und viel zu diskutieren

https://youtu.be/Y75fF9JE9SM

Link zum Bericht von Toxic.fm aus der Kiesgrube

am Abend, bei besten Bedingungen, Besuch von Biker-Freunden aus Wilen und aus Märwil.
zwischen den Regengüssen gabs am Mittwoch auch sonnige Stunden.
die Prognosen sind gut – jetzt muss das viele Wasse abgesaugt werden – die Bedingungen werden sich rasch verbessern.
die baulichen Massnahmen vom Dienstag haben sich bestens bewährt – das Regenwasser fliesst nicht mehr auf der Fahrstrecke in die Teufelsschlucht.
Die Pfütze auf der Westseite zur Wiese ist noch nicht befahrbar.
der Starkregen vom 24. und 25. Juli hat der Strecke zugesetzt. Bauliche Massnahmen werden sofort ausgeführt, dass die Anlage baldmöglichst wieder befahrbar wird.
Damit das Regenwasser nicht direkt in die Einfahrt zur Schlucht fliesst, wurde eine zusätzliche Leitung gelegt.
der ausgeschwemmte Graben in der Einfahrt zur Schlucht wird wieder gefüllt und mit dem Tumpler gepresst.
Die Kids haben viel Spass an den vielen Hindernissen.
hier wird das Gleichgewicht geprüft.
Kieshügel hoch und runter.
nicht unbedingt zur Nachahnung empfohlen. Solche Sprünge brauchen viel Erfahrung und Gefühl.
Diese Schanze kann problemlos und ohne Gefahr überfahren werden, ohne Sprung, mit geringerem Speed.
am Schatten bei einem kühlen Getränk.
Sprung ins Gras
der Trail in der Wiese fordert einiges an Kondition
der Vater hat den Sohn überholt;-)
die einfachen Hindernisse beim Einfahren.
die Treppe schaut schwieriger aus, als sie ist.
der U-Turn – sackstark.
nach dem Aufstieg
Kurt fährt den Besuchern voraus und erklärt den Parcour.
Kontrolle der Fahrräder und Helm